Im Wald ins Gleichgewicht kommen

Im Wald ins Gleichgewicht kommen

Interview mit Ramona Ziegfeld

Termin wird noch bekanntgegeben.


Inhalt

Der Wald lebt und wir werden im Wald lebendig. Jenseits von begrenzenden Wänden ist der Wald ein kostenloses Reich für Familien. Wie der Wald auf Kinder wirkt und wie Familien die Zeit im Wald verbringen können, ist Thema dieses Interviews.

  • Warum soll man eigentlich mit Kindern in den Wald?
    Wie wirkt der Wald auf Kinder? Bringt uns der Wald wieder ins Gleichgewicht?
    Wie wirkt sich der Wald auf besonders lebendige Kinder und wie auf besonders ruhige Kinder aus? Werden die einen ruhiger und die anderen lebendiger?
    Der Wald lebt – zu jeder Jahreszeit. Wie wirkt der Wald auf unsere Lebendigkeit? Woran sieht man, dass ein Kind im Wald war?
    Was machen eigentlich Kinder im Wald?
  • Wie können Familien die Zeit im Wald verbringen?
    Was brauchen Kinder von ihren Eltern?
    Was können Eltern tun, damit Kinder selbst aktiv werden?
    Ab welchem Alter können Eltern mit ihren Kindern in den Wald?

Ramona begleitet seit über zehn Jahren Kindergartengruppen und Schulklassen im Wald. Sie ist Mutter einer Tochter und wohnt, lebt und wirkt in Berlin, eine der Waldreichsten Städte Deutschlands. 
Ramona nutzte die Freiheit der Jugendlichkeit für Abenteuer ans Ende der Welt -Australien- und entschied sich anschließend für ein Studium an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde (International Forest Ecosystem Management) und bekam darüber Einblicke in die Schönheiten unserer Erde (Seychellen, Phillippinen, Schweden). Sie bildete sie sich weiter zur Naturpädagogin an der Naturschule Freiburg und sammelt seither aus Leidenschaft Wissen und Erfahrungen bei fachkundigen Lehrer*innen in den Bereichen Wildnispädagogik, Märchen, Seil-Spielgeräte, Kräuterkunde, Schamanismus, traditionelle Zeremonien und Ritualarbeit, tauchen, segeln, ... Das eigene lebenslange Lernen und die Selbsterfahrung sind für sie unerlässliche Werkzeuge für ihre pädagogische Arbeit und ihre Haltung zur Welt mit ihren Bewohnern.
Ramona ist Segellehrerin, Referentin für Globales Lernen und baute das "Patenförsterprojekt Schule im Wald" in Berlin mit auf. Seit 2016 arbeitet sie für die Rucksack-Waldschule Eichhörnchen der Berliner Waldschulen. Sie befindet sich in der Qualifizierung zur staatlich anerkannten Waldpädagogin.

MEHR ÜBER KINDER IN DER NATUR

MEHR ÜBER KINDER IN DER NATUR

1


Ich kann das doch alleine

"»Die Wälder waren mein Ritalin«, schreibt Richard Louv über sich selbst. Aber welches Kind spielt heute noch stundenlang und selbstvergessen in der Natur? Die Folgen sind Fluchten in virtuelle Welten, Hyperaktivität, Gewalt, Sucht, wachsende Gleichgültigkeit gegenüber Natur und Umwelt. Dieses Buch, das in den USA und vielen Ländern Europas breite ökologische Bewegungen ausgelöst hat, will unseren Kindern die Natur zurückgeben - weil sie sie für ihre Entwicklung brauchen."

2


SCHNITZMESSER FÜR KINDER

Unter Aufsicht können Kinder bereits ab drei Jahren mit einem Schnitzmesser Firschholz abschälen.

3


ASTSÄGE

Astsäge für Kinder ab 4 Jahren: Hier Feinzahnung.

4


BECHERLUPE

5


ERSTE-HILFE-SET

Perfekt für den Waldrucksack.

6


DIE KERFE DES WALDES

7


DIE KERFE DES WALDES - Insekten

Ich footnotes