Die sechs größten Fehler beim Babyschwimmen

Wenn ich mir Fragen zum Babyschwimmen anschauen, dann sehe ich vor allem eins: Die meisten wollen wissen, wann sie mit dem Schwimmen anfangen können und welche Schwimmhilfen sie einsetzen können. Ich bin erstaunt, wie wenig die Wassergewöhnung als ein Prozess, der Zeit und Liebe braucht gesehen wird. Ich habe für den Kinder-in-Bewegung-Kongress viele Interviews über das Schwimmen geführt, einen Film über eine Berliner Schwimmschule gedreht und merke den großen Unterschied. Und nicht nur ich. Ich habe mich mit vielen Eltern und Pädagogen unterhalten und alle stimmen mir zu: Im Babyschwimmen geht es darum, Babys so früh wie möglich auf den Weg zu einer perfekten Schwimmposition zu bringen, damit sie sich so früh wie möglich selbst retten können – ob mit Schwimmhilfen oder Übungen. Da sind nur zwei Haken: Das, worauf es im ersten Lebensjahr bei der Wassergewöhnung ankommt, wird weitestgehend blockiert. Denn Wassergewöhnung ist eine Reihe von basalen Erfahrungen. Viel basaler, als man denken würde. Bei all den Übungen und Schwimmhilfen sind die Babys meistens passiv und die Eltern aktiv. Lernt man sich nicht zu bewegen, in dem man SICH bewegt? Schauen wir uns die sechs größten Fehler im Babyschwimmen mal an. Es sind Fehler, die der sanften Wassergewöhnung Deines Babys und … Die sechs größten Fehler beim Babyschwimmen weiterlesen